Startseite

Rückblick

Unser Fronleichnamsfest

Sennenprozession

Auch dieses Jahr wurde an Auffahrt das Versprechen erfüllt. So zogen zahlreiche Gläubige von Brülisau und Schwende zum Kreuz am Berg. Umrahmt wurde der Gottesdienst vom Männerchor Alpstee Brülisau. Aussergewöhnlich dieses Jahr waren die Kameraleute, welche die Sennenprozession begleiteten. Der Anlass soll nämlich im Sommer im TVO zu sehen sein.

.

Erstkommunion - in festlicher Pfarreianlass

Bischof Markus - ein gern gesehener Gast

Am Samstag, 12. März, durften 24 Firmlinge das Sakrament der Firmung empfangen.

Seniorennachmittag

Die Kommission der Frauengemeinschaft hat zu einem stimmungsvollen Seniorennachmittag eingeladen. Dabei hat nach dem Lottofieber auch noch das Jassfieber um sich gegriffen, sodass allen ein paar gemütliche Stunden geschenkt wurden.

Uns ist der Suppentag gold wert

Erstkommunionandenken

Die Erstkommunionvorbereitungen fordern heraus. Kürzlich galt es, das Erstkommunionandenken zu kreieren. Mit Sorgfalt wurde im Werkraum der Schule geschafft, was vorher tiefsinnig überlegt wurde: Wie soll mein Kreuz für meinen Sohn/meine Tochter aussehen?

Erstkommunionvorbereitungstag

Am Samstag, 20. Februar, trafen sich die Erstkommunikanten aus Schwende und Brülisau zum gemeinsamen Vorbereitungstag.

Am Morgen begann für die Kinder eine Reise ohne Mama oder Papa mit einem Besuch in der Kletterhalle in St. Gallen. Nebst Mut und Geschicklichkeit war hier das Miteinander gefragt. «Halt geben und Halt bekommen«, so wurden die Kinder an das Thema der Erstkommunion herangeführt, das bis zu diesem Tag geheim war.

Nach der Rückkehr in Schwende wurde zusammen mit den Eltern das Mittagessen eingenommen. Danach wurde mit einer spannenden Einführung mit Bildern das Thema der Erstkommunion veranschaulicht . Während die Eltern noch Kaffee trinken durften, wurden die 3.-Klässler schon in die verschiedenen Workshops entlassen. Ein Anker als Tattoo auf dem Arm, das Bemalen und Verzieren der vorbereiten Anker aus Holz oder das Gestalten der Kerze standen auf dem Programm. Die Kinder waren mit grossem Eifer bei der Arbeit und wurden später auch tatkräftig vom Elternteil unterstützt.

Nach einem verdienten Zvieri mit Sirup und Kuchen fand der Abschluss in der Kirche statt.

Jedes Kind durfte die gestaltete Kerze anzünden, sich mit Mama oder Papa einen Platz in der Kirche suchen und überlegen, wie es wohl gelingen könnte, sich bis zur Erstkommunion mehr in Jesus zu verankern. Zum Schluss wurde mit den zwei gemeinsam eingeübten Liedern die Feier abgeschlossen. Dies tönte so gut, dass die Eltern beschlossen, auch in der Erstkommunionfeier die Kinder im Singen zu unterstützen.

FG-Hauptversammlung

An der gut besuchten Hauptversammlung der Frauengemeinschaft am 29. Januar liess sich mit Edith Inauen in der Kommission die Lücke wieder schliessen, die nach dem Rücktritt von Karin Ulmann entstanden ist.

Sternsingen 2016

Bei widrigsten Verhältnissen haben sich diese Fünft- und Sechstklässler nach einer feinen Stärkung bei Maria Manser auf den Weg gemacht. Sie haben den weihnächtlichen Segen zu den Oberdorfern gebracht und ihre Türrahmen mit den Segenszeichen bezeichnet. Ein grosses Dankeschön den Sternsingern. Ein grosses Dankeschön allen, die die Sternsinger mit offenen Türen empfangen und sie mit Gaben für das Kinder- und Jugendprojekt in Bolivien beschenkt haben.

Wie St.Martin: Teilen und Licht in die Dunkelheit tragen

Mit Begeisterung dabei

Es begann am Donnerstagnachmittag: Der Handarbeitsraum der Schule Brülisau platzte beinah aus allen Nähten. Mit Eifer schnitzten die Kindergärtler sowie die Kinder der 1.–4. Klasse kunstvolle Räbeliechtli. Manch kleiner Hand kam eine grössere zur Hilfe. Es war eine Freude zu sehen wie die grösseren Kinder die Kleinen bei dem doch nicht zu unterschätzenden Kraftakt unterstützten.Während die Räbliechtli langsam Form annahmen, brodelte in der Küche schon längst die Suppe, die von den 5.+6. Klässlern gezaubert wurde. Gemüse schnippeln, kochen und Tische decken. All diese Aufgaben meisterten die Schülerinnen und Schüler mit einer Leichtigkeit, als täten sie zu Hause nie etwas anderes. Um 18 Uhr trafen dann die Gäste ein und liessen sich mit der reichhaltigen und überaus köstlichen Suppe verwöhnen. Bereits eine Stunde später lud das Läuten der Kirchenglocken ein, den Gottesdienst zur Ehren des heiligen St. Martin zu besuchen. Kindgerecht wurde die Geschichte des Heiligen Martin vom Chinderfiir-Team vorgetragen. Der Gottesdienst war reich an Bildern und bot somit Abwechslung, sodass sogar die Jüngsten beeindruckt in den Bänken sassen. Beim anschliessenden Umzug um das Quartier Horst präsentierten die Kinder stolz ihre Werke. Mit kräftigem Gesang während des ganzen Umzugs unter klarem Sternenhimmel marschierte die Gruppe samt Eltern und Begleiter durch die Dunkelheit, wobei das Oberdorf durch die vielen Räbeliechtli und Fackeln regelrecht erleuchtet wurde.

Der schöne Brauch entfachte sicherlich auch so manches Licht und Wärme in den Herzen. Herzlichen Dank.

Landeswallfahrt

Bei wunderschönem Wetter fand die Landeswallfahrt nach Einsiedeln statt. Gegen 4o Kinder und drei Car voller Gläubige haben sich auf den Weg gemacht, um einen frohen und geselligen Tag des Glaubens zu erleben.

Aktuell

Agenda

  • 26. Juni um 10.45 Uhr Familiengottesdienst zum Schulschluss im Pfarrersgarten mitgestaltet von MGB. Anschliessend gemütliches Beisammensein und Würste braten (bei unsicherer Witterung findet der Gottesdienst in der Pfarrkirche statt.)

  • 14. August um 11.00 Uhr Forstseegottesdienst (bei schlechter Witterung um 10.45 Uhr in der Pfarrkirche Brülisau)

  • 16. August um 08.00 Uhr Schuljahreröffnungsgottesdienst

  • 1. September Ahornwallfahrt

  • 11. September Familiengottesdienst mit Ministrantenaufnahme mitgestaltet vom Männerchor Henau